Die Sommerfestivals starten JETZT ENTDECKEN

Suchen ...

Jeans an die Figur anpassen – finde den perfekten Schnitt!

2 min.

Wie Yves Saint Laurent sagte: „Jeans sind spektakulär, praktisch und lässig. Sie haben Bescheidenheit, Ausdruck, Sexappeal und Schlichtheit”. Außerdem kommen sie nie aus der Mode. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, die perfekten Jeans an die Figur anzupassen. Wie geht das? Mit unseren Tipps findest Du ganz einfach Deinen Schnitt!

Mit Hilfe einer gut ausgewählten Hose kannst Du die Stärken der Figur betonen und Unvollkommenheiten vertuschen. Es reicht zu wissen, welches Modell für Dich passend ist!

festival

Nicht alle Jeans sind gleich. Einige Modelle kaschieren die Unvollkommenheiten an den Hüften und betonen die Taille sichtbarer, andere verkürzen die Beine wieder. Denke an eines: es gibt keine guten oder schlechten Figurtypen, es gibt nur falsch ausgewählte Kleidungsstücke. Beginnen wir mit den Grundlagen, d. h. wie wähle ich die richtige Jeansgröße aus? In Geschäften finden wir meistens Größen von S bis XL bzw. – 36, 38, 40, 42. Marken, die sich hauptsächlich auf die Herstellung von Jeans spezialisieren – wie Levi’s oder Wrangler – liefern etwas genauere Parameter. Sie basieren normalerweise auf einer doppelten Markierung: W (waist) – also die Taille und L (lenght) – die Länge des Hosenbeins.

Vor dem Kauf der Jeans lohnt es sich, nach einem Maßband zu greifen. Miss Deinen Taillenumfang und teile ihn durch 2,54 (Zolllänge in Zentimetern). Dank dessen erhältst Du die erste Größe, d. h. die Taille. Wir machen das gleiche, wenn wir die Länge messen.

Wenn Deine Taille beispielsweise 79 cm beträgt, teile es durch 2,54 und so erhältst Du 31,1 (gerundet 31). Wenn Du Deine Zeit nicht mit Zählen verschwenden möchtest, nutze die praktische Größentabelle, die bei jedem Produkt im MODIVO-Online-Shop angegeben ist.

576
Jeans von Wrangler samt der Größentabelle.

Mission: schlanke Figur

Um die Figur optisch schlank zu machen und die Taille zu betonen, lohnt es sich, nach hoch taillierten Jeans zu greifen. Mit einer Hose mit geradem oder ausgestelltem Bein kannst Du die Proportionen zwischen breiten Hüften und schmalen Beinen ausgleichen. Vergiss enge Skinnyjeans oder Hüfthosen – dies sind Modelle, die die Unvollkommenheiten der Figur hervorheben können.

577
Dunkle hoch taillierte Damen Jeans mit geradem Bein lassen Deine Figur schlanker aussehen. Auf dem Foto: JEANS VON PINKO

Mission: schlanke Beine

Frauen mit kräftigen Waden sollten auf ¾-Hosen und Modelle, die bis zur Wadenmitte reichen, verzichten. Das Hervorheben der breitesten Stelle ist ein häufiger Stylingfehler. Um Deine Oberschenkel zusätzlich schlank zu machen, lohnt es sich, nach Boot Cut Jeans zu greifen, d. h. von den Knien nach unten leicht ausgestellt. Boyfriend Jeans oder die beliebten Mom Jeans sind ebenfalls geeignet.

Mission: lange Beine

Am einfachsten ist es, die Beine mit sorgfältig ausgewählten Schuhen zu strecken. Alles, was Du tun musst, ist High Heels oder zumindest Pumps mit Blockabsatz anzuziehen, und Deine Beine (und Dein Po) wirken schlank und knackig. Wähle außerdem Hosen mit hoher Taille und langen Beinen, denn so wirst Du Dir sicherlich ein paar Zentimeter verleihen.

Mission: Popo betonen

Um die Form Deines Popos zu betonen, greife nach einem Modell mit großen Taschen. Wie die Stilistik nahelegt – Hosen ohne Hintertaschen bewirken, dass unser Po optisch flach wirkt. Und wenn Du Deinen runden Po kaschieren möchtest, wähle dunkle Jeans mit näher beieinander liegenden Taschen oder bedecke Deine Hüften mit einer losen Tunika.

Denke daran, dass neben der Auswahl der Größe und des Schnitts auch die Qualität der Jeanshosen eine wichtige Rolle spielt. Verzichte auf Jeans, die viel Polyester (über 30%) und Kunststoffe enthalten. Der MODIVO-Online-Shop bietet Hosen aus 100% Baumwolle sowie Modelle mit einer Beimischung von Lyocell und Elasthan an. Wähle das perfekte Modell für Dich!

Trends & Tipps:
Insta News