Suchen ...

Welche Farben passen zusammen? Kombiniere Kleidung basierend auf dem Farbkreis und neutralen Farbtönen! 5 Tricks, die Dir helfen, einen Look zu kreieren

Farben können der Ausgangspunkt für ein interessantes und angesagtes Outfit sein. Das Erscheinungsbild des gesamten Sets hängt jedoch von der geschickten Kombination verschiedener Farben ab. Wenn Du ein paar Tricks kennst, kannst Du nicht nur Alltagsoutfits kreieren. Du kannst Deine Kenntnisse auch beim Shoppen einsetzen. Mit dem Wissen, wie man Kleidung und Accessoires farblich aufeinander abstimmt, schaffst Du eine Garderobe voller Modelle, die zusammenpassen und bei der Zusammenstellung keine Probleme bereiten.

Entdecke, wie Du die Farben der Kleidung kombinieren kannst, um korrekte, aber auch effektive Looks zu kreieren!

Wie wählt man die Farben der Kleidung – welche Farbtöne passen zueinander?

Farben sind vielfältig kombinierbar. Einerseits können wir uns an eine bestimmte Farbe halten und ihre verschiedenen Töne auswählen. Andererseits gibt es auch angesagte Kontraste, die sich sehr beeindruckend präsentieren. Daher kannst Du verschiedene Herangehensweisen haben, um das Outfit zu vervollständigen und die Farben auszuwählen. Der Ausgangspunkt sollte Dein eigener Style sein. Entdecke, welcher der Tipps am besten zu ihm passt!

Farbkreis – Farben richtig kombinieren

Wenn Du einen farbenfrohen Look kreieren möchtest, kann Dir der Farbkreis dabei helfen. Wie setzt man ihn ein? Es hängt alles davon ab, welches Ergebnis Du erhalten möchtest. Durch die Analyse der Anordnung der Farben auf dem Kreis kannst Du Töne finden, die auf verschiedene Art und Weise miteinander harmonieren. Einige können sich ergänzen, andere schaffen einen starken Kontrast. Obwohl die erste Methode die sicherste und mehr universelle Lösung zu scheinen mag, ist auch die zweite Option eine Überlegung wert. Entdecke die farbenfrohen Outfits von Influencerinnen, die auf den Tipps aus dem Farbkreis basieren!

Gegenfarben – Color Blocking in der Praxis

Gegenfarben zu kombinieren ist eine Option für alle, die gerne mit Mode spielen. Dieser Trick besteht darin, Kleidung in Farbtönen zu kombinieren, die auf dem Farbkreis gegenüberliegen. Zu solchen Duetten gehören unter anderem: Grün und Rot, Blau und Orange sowie Gelb und Violett. Dieser Trend wird als Color Blocking bezeichnet. Dieser Style der ungewöhnlichen Kombination verschiedener Farbtöne beschränkt sich nicht nur auf diejenigen, die perfekt gegenüberstehen. Ein interessanter Kontrast kann auch durch die Wahl von Farben erzielt werden, die neben der auf der anderen Seite des Farbkreises liegen. Nach dieser Regel kannst Du folgende Farben zusammenstellen: Rosa und Grün, Gelb und Blau oder Violett und Orange. Die Hauptsache ist, es nicht mit der Anzahl solcher Farben im Styling zu übertreiben. Entscheide Dich am besten für zwei oder maximal drei Farben.

Verwandte Farben kombinieren – benachbarte Farbtöne aus dem Farbkreis

Beim Color Blocking geht es nicht nur darum, gegensätzliche Farben zu kombinieren. Ein interessantes Duo kann auch entstehen, indem man nach den Nachbarn aus dem Farbkreis greift. Solche verwandten Farben sehen effektiv aus, sind aber auch eine ziemlich sichere Option. Das perfekte Duo ist eine Kombination aus: Rosa und Violett, Rosa und Rot, Grün und Gelb, Grün und Blau, Gelb und Orange, Violett und Blau oder Orange und Rot. In diesem Fall solltest Du es nicht mit der Anzahl der Farben übertreiben. Trotz der Tatsache, dass sie sehr gut zusammenpassen, lohnt es sich, maßvoll zu handeln. Drei ist die maximale Anzahl, die im Outfit vorkommen sollte.

Passende Farben kombinieren – neutrale Farbtöne

Obwohl Däninnen stark für Farben werben, wird skandinavische Mode mit einer neutralen Palette wie Weiß, Schwarz, Grau und Beige in Verbindung gebracht. Eine so minimalistische und zurückhaltende Wahl ist vor allem sehr praktisch. Eine Garderobe, die nur auf neutralen Farbtönen basiert, ermöglicht ein nahezu unbegrenztes Mischen der Kleidungsstücke. Dies gilt insbesondere für einfache Schnitte. Wenn Du zu solch zurückhaltenden Farben tendierst, solltest Du bei der Gestaltung Deines Outfits keine größeren Probleme haben. Weiße und schwarze Kleidung passt nicht nur zueinander oder in Total-Looks, sondern auch in Kombination mit anderen neutralen Farbtönen.

Die Farben der Kleidung wählen – wie kann man eine intensive Farbe zähmen?

Wenn Du bunte Kleidung in Deinem Kleiderschrank hast, die schwer zu stylen ist, ist die einzige Lösung nicht der Farbkreis und das darauf basierende Color Blocking. Ein starker Styling-Akzent genügt. Dazu reicht es weitere Elemente in einer neutralen Farbpalette zu wählen. Schwarz, Weiß, Grau, Beige und sogar Braun sind perfekt für diese Rolle. Dadurch wird ein einfarbiges Modell zum Hauptelement des Outfits.

Farbkombinationen in der Mode – Total-Looks

Ein buntes Outfit muss nicht verschiedene Farben beinhalten. Stattdessen kannst Du Dich auf verschiedene Töne innerhalb einer Farbe konzentrieren. Himmelblau, Türkis, Kornblumenblau, Kobaltblau, Electric Blue und Dunkelblau sind alle Arten von Blau. Es ist auch möglich, einen Farbton einer bestimmten Farbe zu wählen, wie bei Blair Eadie, die Expertin im Bereich Total-Looks ist. Ein einheitliches Set in Bezug auf die Farben wird sehr beeindruckend aussehen, unabhängig davon, ob Du Dich für klassische oder originelle Modelle entscheidest. Die Form und Texturen werden nur zusätzliche Unterstützung bei der Schaffung einer sehr interessanten, monochromen Stilisierung sein.

Hauptbild: Jeremy Moeller / via Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Insta News